fbpx

Beim See Restaurant hatte unser neuer Kapellmeister Helmut Schäfer großes mit seinem Musikverein vor. Ein drei Stündiges Unterhaltungsprogramm sollte es sein und so fand eine monatelange Vorbereitung zu Christie Himmelfahrt sein Ende.

Dass das Konzert am Harder Bodenseeufer statt finden kann, war in dieser Woche lange nicht klar. Unbeständiges Wetter und schlechte Voraussichten für den Donnerstag ließen den Termin in der Schwebe hängen.

Doch schlussendlich war der Donnerstag doch ein schöner Tag, der sogar milde bis warme Temperaturen zuließ. Und so trauten sich auch einige Zuhörer an das Harder Ufer.

Das erste mal

Nicht nur für unseren Verein war es ein historischer Tag, denn dieser Dämmerschoppen zählte zu unseren längeren Dämmerschoppen und es war das erste mal das wir am Harder Seerestaurant spielten. Aber auch für den Harder Pavillion am See war es das erste mal das ein Musikverein aus einem anderen Ort platz unter ihm fand.

Kleine Höhepunkte

Neben dem normalen spielerischen können überlegte sich Kapellmeister Helmut Schäfer auch kleine Einlagen. Gesangsduette von Norbert Miko und Helmut Schäfer sowie das Löffelsolo von Raphael Keller zur Löffelpolka, brachten Abwechslung ins Programm.

Durch das Programm wurde das Publikum  durch Gerald Mathis geführt.