fbpx

Am 12. Jänner holte der Musikverein Fußach sein Cäcilienkonzert, welches eigentlich im November stattfinden sollte, nach. Das Thema des diesjährigen Konzertes war Filmmusik und auch schon bei den Vorbereitungen für das Konzert fühlten sich die Fußacher Musikanten wie im Film.

Und zwar fühlten sich die Musikanten und Musikantinnen des Musikverein Fußach in der Vorbereitung für ihr alljährliches Cäcilienkonzert, wie in einem kleinen Dramafilm. Schon im Herbst gab der langjährige Kapellmeister Helmut Schäfer seinen Rücktritt bekannt. Nun sollte das kommende Cäcilienkonzert sein Abschlusskonzert werden. Jedoch kam es anders als es kommen sollte. Durch einen kleinen Unfall konnte Kapellmeister Helmut Schäfer die Proben und das Konzert nicht mehr dirigieren. Um ihm aber doch noch einen schönen Konzertabschluss zu bereiten, wurde das Konzert in den Jänner verschoben. Voller Elan stieg der Musikverein zusammen mit ihrem Kapellmeister, dem es schon wieder besser ging, in die Probenarbeiten für das Konzert ein. Leider musste Kapellmeister Helmut Schäfer eine Woche vor dem Konzert, aufgrund seines vorangegangenen Unfalles, wieder pausieren und konnte beim Konzert leider nicht dabei sein. Zum Glück konnte das Konzert aber trotzdem abgehalten werden, denn Raphael Keller, welcher schon zuvor die Proben in Helmut Schäfers Abwesenheit leitete und auch schon als sein Nachfolger bekanntgegeben wurde, dirigierte das Konzert.

Wie schon Eingangs erwähnt, stand das Konzert unter dem Motto Filmmusik und an diesem Abend war das Motto auch Programm. Nicht nur, dass die schönsten Melodien von österreichischen Filmklassikern („das weisse Rössel“) bis hin zu amerikanischen Blockbustern („Jurassic Park“, „Rocky“) gespielt wurden, auch die Ansagen mit den Erklärungen zu den Stücken wurden via Videoanimation eingespielt.

Vor der Pause durfte Obmann Christoph Mathis, sowie die beiden Jugendreferentinnen Christina March und Annunziata Franchina vier Jungmusikanten mit dem Jungmusiker-Leistungsabzeichen auszeichnen. Lena Walder (Saxophon), Leticia Humpeler (Klarinette) und Marc Sagmeister (Trompete) erhielten das Jungmusiker-Leistungsabzeichen in Bronze. Sarah March an der Klarinette durfte das Jungmusiker-Abzeichen in Silber überreicht werden. Wir gratulieren unseren jungen Musikanten zu dieser tollen Leistung und wünschen auch weiterhin viel Spaß beim musizieren.

Das Konzert kam beim Publikum überaus gut an. Die musikalische Leistung überzeugte dabei genau so wie das ganze Drumherum. Am Schluss waren sich die Besucher des Konzertes einig, das lange Warten auf das Cäcilienkonzert 2018 hat sich mehr als gelohnt.