Ein Konzert fürs Auge.
– Das Cäcilienkonzert des Musikverein Fußach.

img_0267

Schon beim hereinkommen bemerkten die Besucher des diesjährigen Cäcilienkonzertes, dass dieses Konzert anders wird als die vorherigen. Der sonst so kalte und kahle Eingangsbereich der Fußacher Mehrzweckhalle, leuchtete in einem warmen Rot und von den Wänden strahlten die Musikanten und Musikantinnen des Musikverein Fußach von Fotos runter.

Auch die Mehrzweckhalle erstrahlte in einem neuen Licht und war durch die Dekoration kaum wiederzuerkennen.

Nachdem die über 350 Besucher des Cäcilienkonzertes Platz nahmen marschierten die Young Stars, die Jugendkapelle des Musikverein Fußach, auf die Bühne. Das erste Stück wurde von Kapellmeister Hugo Fessler dirigiert. Er führte den von ihm extra für die Young Stars komponierten „Young Stars Marsch“ auf. Nach dem Marsch gab Hugo Fessler offiziell den Taktstock in jüngere Hände. Raphael Keller wird in Zukunft die Jugendkapelle des Musikverein Fußach leiten. Der junge Kapellmeister, der selbst mehrere Jahre bei den Young Stars mitspielte und nun eine Ausbildung zum Kapellmeister am Landeskonservatorium absolviert, zeigte gleich was er mit den Jungen in Zukunft anstellen möchte. Medleys aus der Pop-Welt und den Songs aus den Disneyfilmen, sowie der Titelsong von Fluch der Karibik, wurden von den Young Stars so gut gespielt, dass man kurz vergaß, dass danach noch der Musikverein spielen würde.

Nach dem Lady Gagga Hit „Born This Way“, räumte die Jugendkapelle die Bühne für die „große“ Musik.

Diese wurden mit einem Video mit Impressionen aus Fußach, gebührend auf der Bühne empfangen.

Der erste Teil bediente sich voll und ganz der Marsch und Opern Literatur. Stücke wie „Ungarischer Tanz Nr. 5“, „The Second Waltz“ oder „Les Toréadors“ aus der Oper Carmen ließen gehörfällige Klassiker wieder aufleben.

Vor der Pause wurde Schlagzeugerin Corinna Hofer das Leistungsabzeichen in Silber verliehen. Corinna ist erst seit einem Jahr beim Verein und hat sich sehr gut in das Vereinsleben eingelebt. Obmann Christoph Mathis und Jugendreferentin Martina Wörndle gratulierten zum Leistungsabzeichen und dankten für ihr Engagement im Verein.

Für 25 Jahre Engagement, Bereitschaft und Kameradschaft wurde Norbert Sohm geehrt. Er wurde, ebenfalls vor der Konzertpause, zum Ehrenmitglied des Musikverein Fußach ernannt. Norbert war 20 Jahre im Verein tätig und leitete ihn sogar mehrere Jahre als Obmann. Nach einer längeren Pause begann er wieder als aktives Mitglied im Verein. Vor kurzem beendete er dann seine Vereinszeit, aus gesundheitlichen Gründen. Um so mehr freut es den Verein, dass wir Norbert weiterhin als Ehrenmitglied in unserem Verein haben.

 

Nach der Pause verwandelte sich die Mehrzweckhalle in einen Dschungel. Das Licht in der Halle wurde dunkelgrün. Auf der Leinwand sah man Videoaufnahmen von einem Dschungel und auf der Bühne imitierten die Schlagzeuger des Musikverein Fußach Urwaldgeräusche nach. Langsam ertönte eine Buschtrommel. Das Getrommel spitzte sich zu, ehe schlussendlich alles in dem Soundtrack Medley des Tarzan Musicals endet. Den zweiten Konzertteil widmete Kapellmeister Helmut Schäfer den modernen Stücken. Neben „Midnight Tears“ spielte der Musikverein auch die Liebeserklärung an die Musik von John Miles „Music“.

Der Abschluss gehörte dann wieder den Märschen, und da zog Kapellmeister Helmut Schäfer wahre Perlen heraus. „Die Regimentskinder“ und als Zugaben „Mir sein die Kaiserjäger“ und natürlich als absoluter Schlussmarsch „der Radetzky Marsch“.

 

Das Konzert kam bei den über 350 Besuchern sehr gut an. Das Zusammenspiel zwischen Musik, Licht und Videoeinspielern bot einen ganz neuen Blick auf das Konzert. Dies war vor allem durch die Hilfe der Veranstaltungsfirma Peter Line und Philipp Herburger (Flipevents) möglich.

 

Für die Musiker und Musikerinnen des Musikverein Fußach, für die diese Art von Konzert ebenfalls eine neue Erfahrung war, stand fest, dieses Konzert war erst der Anfang.

 

 

Weitere Artikel
« | »